Startseite » Eishockey » Zweiter Sieg der Saale Bulls am Wochenende gegen Erfurt mit 2:4

Zweiter Sieg der Saale Bulls am Wochenende gegen Erfurt mit 2:4

Matt Abercrombie - Saale Bulls - Foto Ralf John - 2

Am Sonntagabend ging es nach dem Heimsieg am Freitag gegen Schönheide mit der Mission 6-Punkte-Wochenende in Erfurt gegen die Black Dragons weiter. Und nach den Erfahrungen aus der bisherigen Saison war gegen den Tabellendritten ein schnelles und hartes Spiel zu erwarten.

Und bei dieser Erwartung sollten die Thüringer die Saale Bulls auch nicht enttäuschen, denn gleich zu Beginn der Partie in der Kartoffelhalle ging es auf beiden Seiten so richtig los. Es wechselten die Angriffe auf beiden Seiten und es wurde um jeden Meter Eis gekämpft. Die erste eigene Überzahl wurden den auch von den Bulls gleich zu Tor von Philipp Gunkel genutzt. Und auch danach ging es schnell auf dem Eis weiter und die Gastgeber konnte eine Strafe gegen Mathias Vostarek dann auch zum Ausgleich von Oliver Otte nutzen. Somit war das Spiel wieder offen und auch auf dem Eis standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber.

Erst in der 15. Minute setzte Matt Abercrombie zu einem schnellen Angriff an und kämpfte sich durch die Verteidigung der Erfurt. Mit seinem Treffer zum 1:2 brachte er die Hallenser wieder in Führung. Die Erfurter steigerten danach ihren Druck auf die Gäste noch einmal Zusehens und sie wollten wohl auf jeden Fall vor der Pause noch einmal den Ausgleich schaffen. Doch dies gelang ihnen nicht mehr und so ging es beim Stand von 1:2 in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt ging es dort direkt weiter und beide Mannschaften kämpften weiter um jeden Puck. Doch nun setzte bei den Saale Bulls einmal mehr die Schwäche bei der Chancenverwertung ein und so waren es die Gastgeber, welche ihre Chance nutzen und Andreas Nickel zum 2:2 ausglich. Auch ein nachfolgendes Überzahlspiel konnte von den Bulls nicht genutzt werden. Doch dann war mal wieder Artem Klein zu Stelle und brachte die Saalestädter mit seinem Tor erneut in Führung, welche diese dann auch in den zweite Pause mitnahmen.

Nach der Pause bekam Patrick Glatzel im hallenser Tor wieder einiges zu tun, denn die Erfurt waren immer wieder im Anmarsch. Doch dieser konnte alle Schüsse der Thüringer aufhalten und war rechtzeitig zur Stelle. Es entwickelte sich erneut ein heftiges Spiel mit einem Hin und Her, aber Tore wollte trotz guter Chancen nicht fallen. Der letzte Treffer der Partie fiel dann auch erst in der 56. Spielminute und wurde von Matthias Schubert für die Bulls erzielt. Damit machten die Bulls ihr 6-Punkte-Wochenende komplett und setzten sich wieder an die Spitze der Oberliga Ost.

Der Kampf um die Tabellenspitze geht am kommenden Freitag auf heimischen Eis gegen die Tornados Nieksy weiter. Und nur einen Tag später geht es im nächsten Derby zu den Icefighters Leipzig.

Torschützen:

0:1 Philipp Gunkel – 7.

1:1 Oliver Otte – 10.

1:2 Matt Abercrombie – 15.

2:2 Andreas Nickel – 28.

2:3 Artem Klein – 32.

2:4 Matthias Schubert – 56.

Tore: 2:4 (1:2/1:1/0:1)

Über Ralf John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.