Startseite » Eishockey » Saale Bulls machen 6 Punktewochenende gegen Niesky mit 0:3 perfekt

Saale Bulls machen 6 Punktewochenende gegen Niesky mit 0:3 perfekt

spielbericht-fass-berlinIm zweiten Spiel der Verzahnungsrunde in der Oberliga ging es für die Saale Bulls zu einem alten Bekannten, denn bereits zum dritten Mal in dieser Saison spielten diese bei Tornado Niesky. Und die bisherigen Spiele hatten gezeigt, dass in den Auswärtsspielen die Sachsen keinesfalls unterschätzt werden dürfen und sich als schwerer Gegner präsentieren können.

Und diese Heimstärke wollte die Mannschaft von Tornado Niesky von Anfang an beweisen und es ging immer wieder mit ihren Angriffen in Richtung Tor von Patrik Glatzel, welcher aber zur Stelle war und den erfolgreichen Abschluss gekonnt verhinderte. Doch auch die Saale Bulls konnten zurückschlagen und gingen nach den verhinderten Angriffen jeweils selber in die Offensive, welche trotz guter Ansätze aber auch zu nichts Zählbaren umgesetzt werden konnten. So ging der Abschnitt, nach einem munteren Hin und Her, bei Stand von 0:0 zu Ende.

Im zweiten Abschnitt ging es an dieser Stelle auch gleich weiter. Beide Mannschaften versuchten sich mit schnellen Aktionen im Drittel des Gegner festzusetzen und endlich in Führung, aber der Puck wollte nicht über die Linie gehen. Auch die Chancen durch Strafen für Noack bei Niesky und Schubert bei Halle wurden nicht genutzt. So waren die Mannschaften dann auch schon fast wieder in der Kabine als Alexander Zille nach einem schnellen Angriffsspiel, auf Vorlage von Bigam und Schubert, endlich die Bulls 7 Sekunden vor dem Ende in Führung brachte.

Diese Führung galt es auch im letzten Drittel zu verteidigen, damit die drei Punkte mit an die Saale genommen werden können. Doch die Tornados versuchten nun mit deutlich stärkerem Körpereinsatz auf dem Eis den Ausgleich herzustellen. Dies gelang ihnen aber wegen der starken Bullsverteidigung nicht. Im Gegenzug konnte sich dann Matt Abercrombie auch in diesem Spiel in die Torschützenliste eintragen und damit zur Vorentscheidung beitragen. Zum Abschluss war es dann Philipp Gunkel, welcher in der 58. Spielminute den Sack endgültig zu machte und zum 0:3 einnetzte.

Damit machen die Saale Bulls mit dem Auswärtssieg das 6 Punktewochenende perfekt und schaffen so eine sehr gute Ausgangssituation in der weiteren Verzahnungsrunde. Am Freitag geht es dann vor heimischer Kulisse gegen den Westen weiter. Im Sparkassen-Eisdom wird dann der Herner EV aufspielen und es gilt weiter Punkte in der Verzahnungsrunde zu sichern.

Torschützen:

0:1 Alexander Zille – 40.

0:2 Matt Abercrombie – 53.

0:3 Philipp Gunkel – 58.

Tore: 0:3 (0:0/0:1/0:2)

Über Ralf John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.