Startseite » Eishockey » Neuer Vereinsvorstand gewählt

Neuer Vereinsvorstand gewählt

Nach zwei Jahren fand am 15.11.2012 im Penalty die Mitgliedervollversammlung des ESV Halle statt, da es so einiges zu besprechen gab, wie die weitere Zukunft der Eissporthalle, und auch ein neuer Vereinsvorstand gewählt werden musste. Im Vorfeld der Versammlung war die langjährige zweite Vorsitzende des Vereins Saltan Gindulin aus persönlichen Gründen zurückgetreten und auch der Kassenwart Frank Busch wollte sich nicht wieder zur Wahl stellen.

An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an den Gründungsvorstand des ESVs, welcher den Verein in mehr als schwierigen Zeiten gegründet hat und 8 Jahre die Geschicke trotz aller Probleme gelenkt hat.

Dies brachte der erste Vorsitzende Andreas Werkling zu Beginn des Veranstaltung auch noch einmal deutlich zum Ausdruck.
Es waren in den letzten beiden Jahren so einige Fragen aufgekommen, welcher zwar nicht alle abschließend in der Versammlung geklärten, aber zumindest angesprochen werden konnten. Die dringendsten Fragen gab es wohl zur finanziellen Entwicklung des Vereins im Zusammenhang mit der Finanzierungslücken der Volksbank Arena und der zukünftigen Beteiligung des ESVs an dieser.
Diese Punkte wurden ausführlich von Herrn Werkling im Zusammenhang mit seinem Rechenschaftsbericht und dem Finanzierungsplan für die kommenden zwei Jahre erläutert. In Folge dieser Präsentation wurde deutlich gemacht, dass er nun mit einer Beteiligung des ESV Halles weiter Eissport geben kann, aber dies auch weiterhin in einem wirtschaftlich vernünftigen Rahmen erfolgen wird.
Doch war dies noch nicht das Ende der Fragen und so zog sich die Veranstaltung über 5 Stunden bis Klärung des drängendsten Fragen und zum Höhepunkt der Wahl des neuen Vorstandes des ESVs. Für diese hatte sich Andreas Werkling, Thomas John und Manuel Hiemer zur Wahl gestellt und auch die Voraussetzungen dafür erfüllt. Die weiteren Kandidaten mit Daniela Eberwein und Lars Augner erfüllt leider nicht die Wahlvoraussetzungen des Vereins und konnten somit nicht antreten.
Als Präsident wird zukünftig Thomas John die Geschicke des ESVs lenken und ihm stehen als 2. Vorstand Andreas Werkling und 3. Vorstand bzw. Kassenwart Manuel Hiemer zur Seite. Die Die Veränderung ist nicht nur personeller Natur, sondern soll auch ein inhaltliches und politischen Statement zum Eissport und der zukünftigen Entwicklung des Eissports in der Händelstadt und Sachsen-Anhalt sein. Die neuen Vorstandsmitglieder gelten als unvorbelastete und neutrale Verfechter der Sache Eissport.
Das vornehmlichste Ziel des neuen Vorstandes soll die transparentere Gestaltung der Vorstandsarbeit und die Verbesserung der Kommunikation im Verein sein. Dazu hatte Andreas Werkling auch bereits am Anfang der Veranstaltung als Zukunftsaussicht die Einrichtung von regelmäßigen Mitgliederforen vorgestellt, damit dringende Fragen nicht untergehen oder bis zur nächsten Mitgliederversammlung warten müssen.

Über Ralf John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.