Startseite » Eishockey » Klarer Auswärtssieg der Saale Bulls in Herne mit 4:8

Klarer Auswärtssieg der Saale Bulls in Herne mit 4:8

spielbericht-fass-berlinFür die Bulls steht ein Wochenende ohne Heimspiel auf dem Plan, denn es geht zu den Auswärtsspielen in Herne und Erfurt. Als erstes ging es so in den Ruhrpott zum Herner EV, welcher sich nach einer langen und staureichen Einreise im Hinspiel in Halle geschlagen geben musste. Deswegen blieb abzuwarten wie sie sich auf heimischen Eis gegenüber den Hallensern präsentieren würden.

Zumindest mit der Anreise klappt es schon mal sehr gut und es konnte pünktlich in der Gysenberghalle auf das Eis gehen. Doch wie zu erwarten war zeigte sich der HEV dieses Mal von einer anderen Seite und konnte so nach einigen guten Angriffen in der 12. Minute auch durch Thomas Dreischer in Führung gehen. Aber davon ließen sich die Bulls nicht erschrecken, sondern behielten ihr konzentriertes Spiel und schlugen selber zurück. So konnte sie mit den Treffern von Artem Klein (16.), Troy Bigam (18.) und Georg Albrecht (19.) das Spiel drehen und die Richtung mehr als deutlich machen.

Somit ging es beim Stand von 1:3 ins zweite Drittel und wieder kamen die Gastgeber ambitioniert zurück auf das Eis. Sie versuchten den Anschluss an den Bulls zu halten und konnten so auch in der 29. Minute den Anschlusstreffer durch Alexander Brinkmann erzielen. Doch dieser hielt nur eine Minute, denn Matt Abercrombie stellt sogleich den alten Stand wieder her, bevor Daniel Lupzig kurze Zeit später sogar auf 2:5 erhöhte. Und damit war das Drittel noch nicht zu Ende, denn erneut konnte der Herner EV mit Ackers verkürzen und vor dem Ende der Drittels konnte Troy Bigam seinen zweiten Treffer im Spiel für Halle erzielen.

In das Schlussdrittel starteten die Bulls mit einem erneuten Tor Matt Abercrombie und damit musste die Mannschaft von Herne dem deutlichen Rückstand von 3:7 hinterherlaufen. Und beim bisherigen Spiel sollte dies eine eigentlich unlösbare Aufgabe werden. Sie versuchten mit Druck doch noch etwas bewegen zu können und Marvin Cohut ließ mit dem Treffer zum 4:7 bei den Herner Fans noch einmal Hoffnung aufkeimen. Aber dies sollte das letzte Tor des HEV bleiben, denn auch ein Mann mehr auf dem Eis bei Verzicht auf den Torhüter brachte keinen Erfolg mehr. Dies nutzten nur die Saale Bulls zum Treffer von Philipp Gunkel.

Somit erringen sie einen recht deutlichen Auswärtssieg in Herne und sichern die ersten drei Punkte des Wochenendes. Für die Saale Bulls geht es bereits am Sonntag, ebenfalls auswärts, weiter und es geht zu den Black Dragons nach Erfurt um weitere drei Punkte abzuholen.

Torschützen:

1:0 Thomas Dreischer – 12.

1:1 Artem Klein – 16.

1:2 Troy Bigam – 18.

1:3 Georg Albrecht – 19.

2:3 Alexander Brinkmann – 29.

2:4 Matt Abercrombie – 30.

2:5 Daniel Lupzig – 32.

3:5 Michèl Ackers – 33.

3:6 Troy Bigam – 37.

3:7 Matt Abercrombie – 41.

4:7 Marvin Cohut – 47.

4:8 Philipp Gunkel – 60.

Tore: 4:8 (1:3/2:3/1:2)

Über Ralf John

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>