Startseite » Neuigkeiten » In-A-Gadda-Da-Vida

In-A-Gadda-Da-Vida

Das Stück In-A-Gadda-Da-Vida befand sich im Jahr 1968 auf dem gleichnamigen Album der Gruppe Iron Butterfly und hat eine Gesamtlänge von 17:03 Minuten und nahm so auf dem Album die gesamte B-Seite ein (ja früher gab es so etwas noch auf den guten alten Schallplatten). Wie so oft bei so bekannten Lieder ist die Herkunft mal wieder sehr geheimnisumwogen  und über den Ursprung des Titels gibt verschiedene Geschichten.
Die bekannte Version der Geschichte erzählt, dass der Liedtitel in Wirklichkeit In the Garden of Eden (Übersetzt: Im Garten Eden) werden sollte, aber während der Proben und Aufnahmen vernuschelte Sänger Doug Ingle diese Zeile unter dem Einfluss von LSD in die Nonsensphrase In-A-Gadda-Da-Vida, welches ja dann auch die Titel geworden ist.
Die Popularität dieses Liedes ist auch 45 Jahre nach dem ersten Erscheinen weiterhin ungebrochen und so entstehen noch immer zahlreiche Coverversionen. Die bekanntest stammen von Slayer, Blind Guardian, Boney M., Frank Zappa und Weird Al Yankovic.
Das Original:

Blind Guardian:

Slayer:

Weird Al Yankovic im Lied „Polkas on 45“:

The Seclusion:

Und natürlich bei den Simpsons:

Über Ralf John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.